Fachstelle Print Logo

Epidemiologiebericht Sucht 2016

Ziel des „Epidemiologiebericht Sucht 2016“ ist es, basierend auf den verfügbaren Datenquellen ein möglichst klares und verständliches Bild der Epidemiologie des risikoreichen/problematischen Drogengebrauchs in Österreich sowie der Entwicklungen zu zeichnen. Dies liefert einen erheblichen Mehrwert zur Einschätzung der Drogensituation und ihrer Entwicklungen.

Themenerweiterung um Psychopharmaka und Tabak.

Seit Jänner 2017 nun verfügbar! Erstmals wurden darüber hinaus auch Daten aus anderen suchtrelevanten Datenquellen mit einbezogen. In einem ersten Schritt wird im Epidemiologiebericht Sucht 2016 das Thema „Psychopharmaka“ in Bezug auf die Verordnung, den Verbrauch sowie den risikoreichen Gebrauch von Arzneimitteln aus der Gruppe der Benzodiazepine behandelt. Darüber hinaus enthält der Bericht ein Kapitel „Tabak„.

Download: Epidemiologiebericht Sucht 2016