Fachstelle Print Logo

Suchtprävention in der Volksschule – MITSPIELTHEATER „Alles, was Flügel hat“

in Kooperation mit dem Team Sieberer.
Es soll Eltern und PädagogInnen darin unterstützen, die Lebenskompetenzen Ihrer Kinder und SchülerInnen zu stärken und so suchtpräventiv zu agieren.

drei bunt angemalte Vögel sind übereinander gestapelt, Kinderzeichnungen

Inhalt
„Was ist denn das?“ fragen sich Dani und Alex. Darf ich vorstellen: das ist das DAS. Es sieht ein wenig aus wie ein Vogel, aber auch irgendwie wie ein Stück Holz. Auf den ersten Blick sieht man nur, dass es etwas ganz Besonderes ist. Und: es ist auf jeden Fall interessant! Das DAS freut sich wenn es Gesellschaft bekommt, und mag es gar nicht wenn man es alleine lässt. …

Weiterlesen…

… Das DAS ist manchmal mutig, manchmal auch ängstlich – es ist fast so wie du und ich. Das DAS gibt es nur einmal – so wie dich und mich. Und zusammen mit ihm sind wir ein großartiges, buntes Team!

Die Handlung des Theaterstückes kreist um eine Geschichte, die folgende Themen beinhaltet: Soziales & stärkendes Miteinander, Umgang mit Neuem, Bewältigung von Ängsten, Individualität, Selbstwert, Selbstwahrnehmung.

Zielsetzungen
„Alles, was Flügel hat“ ist ein pädagogisches Mitspieltheater zur Förderung von Lebenskompetenzen (z.B. mit Konflikten umgehen können, Entscheidungen treffen können, Freundschaften aufbauen können). Wer diese Kompetenzen besitzt, ist besser gegen die Entwicklung einer Suchterkrankung geschützt. Es wurde speziell für Volksschulkinder (1. – 4. Schulstufe) entwickelt.

Um nachhaltig suchtpräventiv wirken und Kinder in diesem Alter bestmöglich unterstützen zu können ist es wichtig, die gesamte Schulgemeinschaft miteinzubinden. Deswegen wird neben dem Theaterstück auch ein Elternabend durchgeführt, der in der Regel ein bis zwei Wochen vor der Aufführung stattfindet. Zusätzlich kann die Durchführung einer pädagogischen Konferenz direkt in Ihrem Haus in Anspruch genommen werden. Ziel einer pädagogischen Konferenz ist es, den LehrerInnen das Thema Suchtprävention näher zu bringen und ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie die Inhalte des Theaterstücks in den Schulalltag integriert werden können.

Zielgruppe
NÖ Volksschulen: SchülerInnen, PädagogInnen, Eltern

Inhalt
„Was ist denn das?“ fragen sich Dani und Alex. Darf ich vorstellen: das ist das DAS. Es sieht ein wenig aus wie ein Vogel, aber auch irgendwie wie ein Stück Holz. Auf den ersten Blick sieht man nur, dass es etwas ganz Besonderes ist. Und: es ist auf jeden Fall interessant! Das DAS freut sich wenn es Gesellschaft bekommt, und mag es gar nicht wenn man es alleine lässt. Das DAS ist manchmal mutig, manchmal auch ängstlich – es ist fast so wie du und ich. Das DAS gibt es nur einmal – so wie dich und mich. Und zusammen mit ihm sind wir ein großartiges, buntes Team!

Die Handlung des Theaterstückes kreist um eine Geschichte, die folgende Themen beinhaltet: Soziales & stärkendes Miteinander, Umgang mit Neuem, Bewältigung von Ängsten, Individualität, Selbstwert, Selbstwahrnehmung.

Zielsetzungen
„Alles, was Flügel hat“ ist ein pädagogisches Mitspieltheater zur Förderung von Lebenskompetenzen (z.B. mit Konflikten umgehen können, Entscheidungen treffen können, Freundschaften aufbauen können). Wer diese Kompetenzen besitzt, ist besser gegen die Entwicklung einer Suchterkrankung geschützt. Es wurde speziell für Volksschulkinder (1. – 4. Schulstufe) entwickelt.

Um nachhaltig suchtpräventiv wirken und Kinder in diesem Alter bestmöglich unterstützen zu können ist es wichtig, die gesamte Schulgemeinschaft miteinzubinden. Deswegen wird neben dem Theaterstück auch ein Elternabend durchgeführt, der in der Regel ein bis zwei Wochen vor der Aufführung stattfindet. Zusätzlich kann die Durchführung einer pädagogischen Konferenz direkt in Ihrem Haus in Anspruch genommen werden. Ziel einer pädagogischen Konferenz ist es, den LehrerInnen das Thema Suchtprävention näher zu bringen und ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie die Inhalte des Theaterstücks in den Schulalltag integriert werden können.

Zielgruppe
NÖ Volksschulen: SchülerInnen, PädagogInnen, Eltern

Ablauf

Aufführung des Theaterstückes (2 EH)

im Vorfeld: Elternabend (2 EH)

optional: pädagogische Konferenz (2-4 EH)

Kontakt:
Mag.a Irene Weichhart
i.weichhart@fachstelle.at
02742 31440 DW 17

BUCHUNG des Mitspieltheaters bei
TEAM SIEBERER
Liesl Pruckner
Tel.: 0664/150 14 05
email: l.pruckner@wavenet.at

Kosten:
Kostenbeteiligung
Kostenbeitrag pro Kind 6 Euro (Theaterstück inkl. Weiterbildung für Eltern und PädagogInnen)
Zielgruppe:
Kinder,
SchülerInnen
Dauer:
Elternabend: 2 EH
technische Voraussetzungen: Beamer

Mitspieltheater: 2 EH

optional: Pädagogische Konferenz 2-4 EH