Fachstelle Print Logo

Ch@ck your Limits! – Ein suchtpräventiver Zugang zu digitalen Medien

Schüler*innen, Pädagog*innen und Eltern setzen sich mit Chancen und Gefahren von digitalen Medien auseinander. Ziel ist die Förderung von Medienkompetenzen, um eine problematische Nutzung von Internet und Computerspielen vorzubeugen.

Methodenmappe und Medienbroschüre für das Projekt Ch@ck your Limits!

Digitale Medien wie Internet, Handy oder Computerspiele eröffnen ihren Anwender*innen eine Fülle von scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten und Chancen, gleichzeitig bergen sie aber auch Risiken und die Gefahr einer Überforderung. Doch wann liegt eine problematische oder pathologische Mediennutzung vor? Welche Gefahren gibt es im Internet und wie kann damit kompetent umgegangen werden?
 
Das Ziel von Ch@ck your Limits! ist die Förderung von Medienkompetenzen im Sinne einer verantwortungsvollen, kritischen und selbstbestimmten Mediennutzung. …

Weiterlesen…

… Dadurch sollen bei den Schüler*innen problematische Verhaltensweisen im Zusammenhang mit digitalen Medien vorgebeugt und hilfreiche Tipps für den Umgang mit Chancen und Gefahren im Internet vermittelt werden. Ein weiteres Ziel ist die Annäherung der unterschiedlich medienversierten Generationen, um Missverständnisse auszuräumen und über das eigene Mediennutzungsverhalten nachzudenken.

Pädagog*innen kommt bei diesem Projekt ein besonderer Stellenwert zu: Im Rahmen einer Fortbildung erhalten sie sowohl Informationen als auch eine Mappe mit Methoden zum Thema digitale Medien, die sie im Unterricht mit den Schüler*innen umsetzen sollen. Dadurch haben Pädagog*innen die Möglichkeit, ihre Schüler*innen bei der verantwortungsbewussten Mediennutzung zu unterstützen. Die Eltern werden im Rahmen eines Elternabends ebenfalls in das Projekt einbezogen, um Tipps für den Erziehungsalltag rund um digitale Medien zu erhalten.

Inhalt:
– Mediennutzung im Kontext Suchtvorbeugung
– Informationen über Internet- und Computerspielsucht
– Förderung von Medienkompetenzen
– Tipps für den Umgang mit Chancen und Gefahren von digitalen Medien
– Rechtliche Aspekte rund um Cyber-Mobbing etc.
– Annäherung der unterschiedlich medienversierten Generationen
– Informationen über Beratungs- und Hilfsangebote

Zielgruppe:
Schüler*innen ab der 6. Schulstufe, deren Pädagog*innen und Eltern

Ch@ck your Limits!
Projektbeschreibung „Ch@ck your Limits!“
Broschüre "Mit Jugendlichen über Medien reden"
Broschüre „Mit Jugendlichen über Medien reden“

Digitale Medien wie Internet, Handy oder Computerspiele eröffnen ihren Anwender*innen eine Fülle von scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten und Chancen, gleichzeitig bergen sie aber auch Risiken und die Gefahr einer Überforderung. Doch wann liegt eine problematische oder pathologische Mediennutzung vor? Welche Gefahren gibt es im Internet und wie kann damit kompetent umgegangen werden?
 
Das Ziel von Ch@ck your Limits! ist die Förderung von Medienkompetenzen im Sinne einer verantwortungsvollen, kritischen und selbstbestimmten Mediennutzung. Dadurch sollen bei den Schüler*innen problematische Verhaltensweisen im Zusammenhang mit digitalen Medien vorgebeugt und hilfreiche Tipps für den Umgang mit Chancen und Gefahren im Internet vermittelt werden. Ein weiteres Ziel ist die Annäherung der unterschiedlich medienversierten Generationen, um Missverständnisse auszuräumen und über das eigene Mediennutzungsverhalten nachzudenken.

Pädagog*innen kommt bei diesem Projekt ein besonderer Stellenwert zu: Im Rahmen einer Fortbildung erhalten sie sowohl Informationen als auch eine Mappe mit Methoden zum Thema digitale Medien, die sie im Unterricht mit den Schüler*innen umsetzen sollen. Dadurch haben Pädagog*innen die Möglichkeit, ihre Schüler*innen bei der verantwortungsbewussten Mediennutzung zu unterstützen. Die Eltern werden im Rahmen eines Elternabends ebenfalls in das Projekt einbezogen, um Tipps für den Erziehungsalltag rund um digitale Medien zu erhalten.

Inhalt:
– Mediennutzung im Kontext Suchtvorbeugung
– Informationen über Internet- und Computerspielsucht
– Förderung von Medienkompetenzen
– Tipps für den Umgang mit Chancen und Gefahren von digitalen Medien
– Rechtliche Aspekte rund um Cyber-Mobbing etc.
– Annäherung der unterschiedlich medienversierten Generationen
– Informationen über Beratungs- und Hilfsangebote

Zielgruppe:
Schüler*innen ab der 6. Schulstufe, deren Pädagog*innen und Eltern

Ch@ck your Limits!
Projektbeschreibung „Ch@ck your Limits!“
Broschüre "Mit Jugendlichen über Medien reden"
Broschüre „Mit Jugendlichen über Medien reden“

Ablauf

1) Pädagog*innen-Fortbildung
Dabei erhalten Pädagog*innen kostenlos unsere Medienbroschüre "Mit Jugendlichen über Medien reden" und eine Methodenmappe.

2) Schüler*innen-Workshop
Durchgeführt von Referent*innen der Fachstelle. Bitte Flipchartbögen und Stifte sowie PC mit Internetzugang und Beamer zur Verfügung stellen.

3) Elternabend
Dabei erhalten die Eltern kostenlose Infomaterialien.

Angebot buchen

Kontakt:
DSAin Judith Köttstorfer
j.koettstorfer@fachstelle.at
02742 / 314 40 – 24

Im Bereich Außerschulische Jugendarbeit:

Stefanie Zimmermann, MSc
02742 / 31440 – 12
s.zimmermann@fachstelle.at

Kosten:
Keine
Zielgruppe:
Eltern,
Pädagog*innen,
Schüler*innen
Dauer:
Pädagog*innen-Fortbildung (4 EH)
Schüler*innen-Workshops (3 EH)
Elternabend (2 EH)