Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
Fachstelle Newsletter
Neuigkeiten aus der Fachstelle NÖ - September 2017
[Anrede]
Viele PädagogInnen haben bereits für das neue Schuljahr suchtpräventive bzw. sexualpädagogische Projekte für ihre Schule gebucht.
Buchen auch Sie eines unserer bewährten Projekte.

Weiters möchten wir Sie auf interessante Themen und Weiterbildungsangebote hinweisen.
  • Schwangerschaft und Rauchen
  • Elterliche Vorbildwirkung und der Umgang mit Alkohol - Ergebnisse zweier Studien
  • Sexualpädagogik und Menschenrechte
  • Lehrgänge für Suchtprävention

Einen schönen Herbst wünscht
das Team der Fachstelle NÖ
Speziell für Klassenforen: Kurzvortrag für Eltern zum Thema Rauchen!
IllustrationDie Fachstelle NÖ bietet einen kostenlosen, 30-minütigen Kurzvortrag für Eltern von SchülerInnen der 6. bis 9. Schulstufe. Der Vortrag wird im Rahmen der Tabakpräventionsinitiative „Leb' dein Leben. Ohne Rauch. YOLO!“ durchgeführt. [YOLO!]
Jetzt buchen - es lohnt sich!
IllustrationUnsere suchtpräventiven Angebote werden sehr stark nachgefragt. Nutzen Sie jetzt die letzten Buchungsmöglichkeiten für 2017.
[Sichern Sie sich die letzten geförderten Projekte!]
Lehrgang - Suchtprävention in der Schule
IllustrationDer laufende Lehrgang ist ein voller Erfolg. Ein neuer Lehrgang "Suchtprävention in der Schule" startet im Frühjahr 2018. Der Informationsabend dazu findet im Herbst 2017 statt. [Seien Sie dabei!]
Master-Lehrgang Sucht- und Gewaltprävention
IllustrationIm Oktober 2017 startet in Linz der dritte Durchgang des Hochschul- und Masterlehrgangs für Sucht- und Gewaltprävention in pädagogischen Handlungsfeldern. Die hochwertige akademische Ausbildung ist eine Kooperation der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich, des Instituts Suchtprävention, pro mente OÖ, der Fachhochschule Oberösterreich und der Johannes-Kepler-Universität Linz. [Interessiert?]
Reden wir über Alkohol!
IllustrationDie erste österreichische Dialogwoche Alkohol vom 15. - 21. Mai 2017 war ein toller Erfolg. Innerhalb einer Woche haben Institutionen und Vereine in ganz Österreich knapp 250 Aktionen zum Thema „Wie viel ist zu viel?“ durchgeführt. [Lesen Sie mehr über diese Initiative]
Saferinternet.at-Vernetzungstreffen in St. Pölten
IllustrationAm 2. November 2017 von 10 bis 17 Uhr findet ein Vernetzungstreffen mit Barbara Buchegger von Saferinternet.at in der Fachstelle NÖ statt. Dabei geht es um aktuelle Entwicklungen rund um die sichere Internet- und Handynutzung von Kindern und Jugendlichen.
[Weitere Infos]
Sexualpädagogik macht sich stark für Menschenrechte
IllustrationSexualität ist weit mehr als die in vielen Köpfen auftretende Assoziation zu „Geschlechtsverkehr“, nämlich Kommunikation, Partnerschaft, Gleichberechtigung, Akzeptanz, Vielfalt, Grenzen und Respekt. Dies alles sind moralische Werte, die das Zusammenleben in unserer Gesellschaft prägen. Werte, auf welche sich auch die Fachstelle NÖ mit ihrer Arbeit beruft. [Sexuelle Rechte sind Menschenrechte]
Rauchen und Schwangerschaft
IllustrationRauchen schadet dem Ungeborenen. Ein abrupter Rauchstopp wird dennoch klar empfohlen, obwohl das Kind Entzugserscheinungen bekommen kann. Welche Fakten gibt es im Zusammenhang mit Rauchen und Schwangerschaft? Wir verschaffen Ihnen einen Einblick! [mehr]
Elterliche Vorbildwirkung und der Umgang mit Alkohol
IllustrationDas Institut für Therapie und Gesundheitsforschung IFT Nord hat eine neue Langzeitstudie (9 Jahre) präsentiert. Zentrale Aussage: der Einfluss der Eltern auf das jugendliche Trinkverhalten ist größer als bisher angenommen.
Zeitgleich wurde eine Studie einer deutschen Krankenkasse (DAK) präsentiert, in der Eltern über das Rauschtrinken ihrer Kinder befragt wurden.
[Diese Befragung stützt die Ergebnisse der Langzeitstudie.]
Neuigkeiten zur Drogensituation in Europa 2017
IllustrationDer Bericht bietet einen umfassenden Überblick zu den Zahlen, Daten und Gesetzen im Hinblick auf die Drogensituation in Europa. [mehr]
Buchempfehlung: Sexuelle Bildung in der Schule
IllustrationEine zeitgemäße Sexualpädagogik versteht sich heute als eine Form der schulischen Bildung. Der Grundsatzerlass Sexualpädagogik des Bundesministeriums regelt den Bildungsauftrag, den eine Schule im Bereich der sexuellen Bildung zu leisten hat.
[Doch wie können PädagogInnen diesen nun in die Praxis umsetzen?]
Fachstelle NÖ
Brunngasse 8, 3100 St. Pölten, Tel: 02742 / 31440 FAXDW 19, E-mail: office@fachstelle.at
Impressum - Datenschutz - Newsletter abbestellen