Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
Fachstelle Newsletter
Neuigkeiten aus der Fachstelle NÖ - Juni 2019
[Anrede]
Der Sommer steht vor der Tür.
Stöbern Sie mit einem kühlen alkoholfreien Cocktail in der Hand durch unseren Newsletter. Das erwartet Sie:
  • Eindrücke vergangener Events - Dialogwoche Alkohol, Weltnichtraucher*innentag
  • Ausblick auf kommende Events der Fachstelle
  • Betriebliche Suchtvorbeugung, Mobbing an Schulen, Lebenskompetenzen und wie Eltern das Rauch-/Nichtrauchverhalten der Jugendlichen beeinflussen
  • und Infos zum Buchen unserer Angebote / Projekte.
Eine spannende und interessante Zeit wünscht Ihnen

das Team der Fachstelle NÖ


Heiß begehrt: der Berry Cooler
IllustrationDieser erfrischende Sommercocktail unserer BARadies-BAR ist eine wunderbare Alternative zu alkoholischen Getränken. Der Drink kommt auch bei den Kids gut an!
[Mit wenigen Zutaten schnell hergestellt!]
Der Sommer steht vor der Tür!
IllustrationDie Tage werden länger, die Nächte wärmer und die Nachtschwärmer*innen höchst aktiv! Das Motto: Party on! Aber sicher!
Sind Jugendliche und junge Menschen Hauptpublikum Ihrer Veranstaltung? Möchten Sie für diese das Nachtleben sicherer gestalten?
[Wenn Sie beide Fragen mit JA beantwortet haben, dann könnte Sie das interessieren:]
Schuljahr 2019/20: Buchen Sie jetzt!
IllustrationDas Schuljahr ist fast beendet – doch das nächste nähert sich mit Riesenschritten. Nutzen Sie die Möglichkeit und buchen Sie schon jetzt ihre Projekte für das Schuljahr 2019/20 bei der Fachstelle NÖ.
[Wie kann ich buchen?]
Richtig handeln bei Mobbing in der Schule
IllustrationMobbing in Schulen ist ein ernst zu nehmendes Gruppenphänomen. Ein Handlungsleitfaden des Bundesministeriums für Bildung widmet sich diesem Thema und gibt Tipps, wie eine Schule im Bedarfsfall mit diesem Problem umgehen kann.
[Der erste Schritt gegen Mobbing: Schauen Sie in den Leitfaden!]
Lebenskompetenzen – Was ist das? Teil 2
IllustrationIm zweiten Teil der Serie „Lebenskompetenzen – was ist das?“ widmen wir uns Fragen rund um die Entscheidungsfähigkeit und die Problemlösefähigkeit. [Hier finden Sie Antworten.]
Mitspieltheater für Kindergarten und Volksschule
IllustrationWir freuen uns, Ihnen auch kommendes Schuljahr die Möglichkeit zu bieten, eines unserer musikpädagogischen Mitspieltheater zu buchen! Gemeinsam mit dem Team Sieberer widmen wir uns in einer kindergerechten, unterhaltsamen Geschichte der Förderung der Lebenskompetenzen.
[Welche Angebote gibt es für Kindergarten und Volksschule?]
PLUS in Krems: Feierlicher Abschluss
IllustrationVierzehn Lehrkräfte, vier Jahre lang, viel Engagement!

14 x plus! Die Rechnung wurde an der KPH Wien/Krems gelöst.

Wir gratulieren! [Einen Bericht dazu finden Sie gleich hier!]
Reden wir übers Nichtrauchen!
IllustrationWie viel Einfluss haben Eltern auf das Rauchverhalten Ihrer Kinder?
Sehr viel - selbst wenn ein Elternteil raucht. Darüber zu sprechen ist allerdings wichtig! In unserem 30-minütigen Elternvortrag „Übers Rauchen reden“ erhalten Sie das Wissen zum Tun zu einer gelingenden Erziehung zum Nichtrauchen!
[Buchen Sie bereits jetzt!]
Betriebliche Suchtprävention – Bei Verdacht auf Suchtmittelkonsum: Führen von sensiblen Gesprächen
IllustrationWas ist für Führungskräfte zu tun, wenn Verdachtsmomente bestehen, dass Mitarbeiter*innen einen problematischen Konsum bzw. ein problematisches Verhalten haben. Dieser Artikel gibt einen Überblick über Gesprächsmöglichkeiten. Er bietet auch erste Unterstützung durch Tipps zur Gesprächsführung bei sensiblen Themen an.
[Gespräche führen bei Verdachtsfällen]
Seminar zum neuen Jugendgesetz
IllustrationWas hat sich seit dem 1.1.2019 im Jugendgesetz NÖ geändert? Wer ist von den Änderungen betroffen, und wie können Jugendarbeiter*innen damit in der Praxis umgehen? Im Seminar steht die Juristin der jugend:info nö Frage und Antwort!
[Details zum Seminar finden Sie hier!]
So war der Weltnichtraucher*innentag 2019
IllustrationRaucher*in, (Ex-)Nichtraucher*in, Dampfer*in – am Weltnichtraucher*innentag konnten wir mit vielen Menschen reden, um das Nichtrauchen zu fördern.
[Hier gibt’s alle Eindrücke zum Weltnichtraucher*innentag 2019:]
Wie viel ist zu viel? Das Gefahrenpotential von Alkohol
Das Landesklinikum Mauer war am Mittwoch, den 22. Mai Schauplatz der hochkarätig besetzten Veranstaltung „Über Alkohol reden – Wie viel ist zu viel?“ Die Fachstelle NÖ, die den Aktionstag im Rahmen der „2. Österreichischen Dialogwoche Alkohol“ gemeinsam mit den Landesklinikum Mauer und der NÖGKK durchführte, will damit das Thema Alkohol ins öffentliche Bewusstsein rücken.

v.l.n.r.: Markus Weißensteiner, MSc, Dr. Alfred Uhl, Prim. Dr. Christian Korbel, DSA Ulrike Gerstl, MSc, Dr. Ursula Hörhan, MPH und KR Michael Pap

LAbg. Hinterholzer eröffneteIn ihren Vorträgen zu „Über Alkohol reden – Wie viel ist zu viel?“, die am 22. Mai im Zuge der Dialogwoche Alkohol im Landesklinikum Mauer vor mehr als 90 Teilnehmenden abgehalten wurden, wiesen die beiden Suchtexperten Dr. Alfred Uhl und Dr. Christian Korbel auf das Gefahrenpotential von Alkohol hin.

Bereits die einleitenden Worte von LAbg. Michaela Hinterholzer stellten klar, „wie wichtig ein reflektierter Umgang mit dem eigenen Konsumverhalten ist. Gerade in Hinblick auf unsere Kinder und Jugendlichen ist es notwendig Vorbild zu sein und einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol vorzuleben."

Im Vortrag von Dr. Alfred Uhl standen das Konsumverhalten der Österreicher und Österreicherinnen und die langfristigen gesundheitliche Auswirkungen eines regelmäßigen Alkoholkonsums im Mittelpunkt. Wissenschaftlich lässt sich eine gesundheitliche Schädigung als Folge eines problematischen Alkoholkonsums belegen, welche Effekte bei moderatem Alkoholkonsum eintreten, lässt sich hingegen kaum verlässlich beantworten. Als „gering“ bzw. „risikoarm“ gilt ein durchschnittlicher, täglicher Konsum von höchstens 0,6 Liter Bier bei gesunden Männern bzw. 0,4 Liter bei gesunden Frauen pro Tag. Von einem problematischen Konsum spricht man, wenn Männer mehr als 1,5 und Frauen mehr als 1 Liter Bier täglich trinken. Um die persönlichen Trinkgewohnheiten besser einschätzen zu lernen, regte Uhl die Zuhörer auch zum Selbsttest mittels virtuellem Fragebogen auf der Homepage der Dialogwoche Alkohol ( www.dialogwoche-alkohol.at/selbsttest ) an.

Prim. Dr. Christian Korbel und Ulrike Gerstl, MSc gaben in ihren Ausführungen Einblick in die Arbeit der Suchtberatung. Sie widmeten sich den Hilfsangeboten in Niederösterreich und wiesen darauf hin, dass jede Bezirkshauptstadt eine Suchtberatungsstelle besitzt, die nicht nur von Betroffenen, sondern auch von Angehörigen anonym aufgesucht werden kann.

Um die Hürden für eine eventuell empfohlene längere Therapie für die Betroffenen so gering wie möglich zu halten, entwickelten das Landesklinikum Mauer und die Suchtberatung der Caritas Diözese St. Pölten die „virtuellen Ambulanzen“.  Dabei können alkoholabhängige Menschen in der Beratungsstelle der Caritas via Videoschaltung direkt mit dem ärztlichen Personal im Landesklinikum Mauer Kontakt aufnehmen. Gerstl informierte über den praktischen Ablauf der „virtuellen Ambulanzen“ aus der Perspektive der Suchtberatung.

Im Anschluss wurden die Gäste zum Buffet und an die BARadies Bar mit alkoholfreien Cocktails geladen. Betreuer an den Infoständen der Fachstelle NÖ, der Suchtberatung Caritas Amstetten und der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse standen den interessierten Besucherinnen und Besuchern zur Seite. Das Jugendservice Jusy Waidhofen/Ybbs und Wieselburg organisierte einen Störbrillen-Parcours, Mitmach-Stationen regten zu Gesprächen über den eigenen Alkoholkonsum an.


[zurück]
Das war die Dialogwoche Alkohol 2019 …
IllustrationDie 2. Österreichische Dialogwoche Alkohol war auch 2019 wieder ein voller Erfolg! Dank der vielen innovativen Ideen zum Thema Alkoholsucht-Prävention, entstand auch heuer wieder eine bunte Vielfalt an Aktionen und Veranstaltungen in der Woche von 20. bis 26. Mai 2019.
[Ganz Österreich sprach über „Wie viel ist zu viel?“]
Neue ComiCards zu den Themen Alkohol, Cannabis und Glücksspiel
IllustrationUnsere neuen ComiCards, die speziell für die niederschwellige Jugendarbeit entwickelt wurden, warten auf weitere Einsätze!
[mehr]
Buchvorstellung: Kristall – Eine Reise in die Drogenwelt des 21. Jahrhunderts
IllustrationAlexander Wendt entführt sein Publikum in die teilweise bizarr anmutende Welt der Selbstoptimierung: Vom Gorilla bis hin zum Transhumanisten.
[Sie dürfen auf eine faszinierende Reise gespannt sein.]
Fachstelle NÖ
Brunngasse 8, 3100 St. Pölten, Tel: 02742 / 31440 FAXDW 19, E-mail: office@fachstelle.at
Impressum - Datenschutz - Newsletter abbestellen