QUICK LINKS:

ANGE­BOT

Ich bin Ich – Prä­ven­ti­on von Essstörungen

Ess­stö­run­gen sind in unse­rer Gesell­schaft sehr prä­sent. Ein hoher Pro­zent­satz der weib­li­chen Bevöl­ke­rung hat bereits Erfah­run­gen mit diver­sen Diä­ten gemacht oder erkrankt zumin­dest kurz­zei­tig im Lau­fe ihres Lebens an einer Ess­stö­rung. Über­zo­ge­ne Schön­heits­idea­le, die durch Medi­en pro­pa­giert wer­den, ent­spre­chen nicht den natür­li­chen Kör­per­for­men und tra­gen somit meist zu einem ver­zerr­ten Kör­per­bild von Mäd­chen und Frau­en bei.

Durch „Ich bin Ich” wer­den Schüler*innen und Pädagog*innen nach­hal­tig sen­si­bi­li­siert und gestärkt.

Im Work­shop „Ich bin ich” wer­den Mäd­chen und deren Betreu­ungs­per­so­nen über unter­schied­li­che For­men von Ess­stö­run­gen, die Rol­le der Frau in unse­rer Gesell­schaft sowie die Ent­wick­lung eines gesun­den Kör­per­bil­des the­ma­ti­siert. Lang­fris­ti­ge und weit­rei­chen­de Prä­ven­ti­on ist das Ziel.

MODU­LE
Fortbildung 

Pädagog*innen

Vortrag 

Eltern­abend

Workshop 

Schüler*innen

Pro­jekt­ziel

Ziel ist es, Schön­heits­idea­le zu hin­ter­fra­gen, die Ent­wick­lung einer gesun­den Kör­per­wahr­neh­mung zu unter­stüt­zen und über ver­schie­de­ne For­men der Ess­stö­rung auf­zu­klä­ren. Das Mäd­chen­pro­jekt „Ich bin Ich“ wird par­al­lel zum Bur­schen­pro­jekt „Män­ner leben anders“ durchgeführt.

Inhal­te

Pädagog*innen wer­den im Zuge einer Lehrer*innenfortbildung Wis­sen, Hal­tung, sowie Metho­den ver­mit­telt, die folg­lich auch im Unter­richt ein­ge­bracht und umge­setzt wer­den sollen.

Im Rah­men des Work­shops erhal­ten die Jugend­li­chen die Mög­lich­keit, sich mit ihrem eige­nen Kör­per­bild aus­ein­an­der zu set­zen. Zudem wird Wer­bung kri­tisch betrach­tet und der eige­ne Selbst­wert gestärkt. Die Umset­zung erfolgt durch Übun­gen in der Gruppe.

Die Eltern erhal­ten außer­dem umfas­sen­de Infor­ma­tio­nen über Ess­stö­run­gen und Anre­gun­gen für einen hilf­rei­chen Umgang mit die­sem sen­si­blen The­ma zu Hause.

The­men­be­rei­che

  • Kör­per & Sexualität
  • Wer­bung, Medi­en, Rol­len­bil­der & Identität
  • Selbst­wert
  • Essen & Genuss
  • Eige­ne Bedürf­nis­se & Gefühle
  • Bezie­hung & Grenzen

Ziel­grup­pe

Schü­le­rin­nen ab der 8. Schul­stu­fe, deren Leh­re­rIn­nen, Schul­ärz­tIn­nen, Betreue­rIn­nen und Eltern.

Eltern­in­fo

Modul für Eltern zu den The­men (2 EH):

  • For­men und Häu­fig­kei­ten von Ess­stö­run­gen und Adipositas
  • Abhän­gig­keit und Essstörungen
  • Ent­ste­hung von Essstörung
  • Hil­fe­stel­lung zur För­de­rung eines genuss­vol­len Ess­ver­hal­tens im Familienalltag
  • Kul­tu­rel­le, geschlechts­spe­zi­fi­sche und gesell­schaft­li­che Hintergründe
  • Der Ein­fluss der Medi­en auf unser Schönheitsideal
  • Anzei­chen für eine erhöh­te Gefährdung
  • Signa­le zum Erken­nen einer Essstörung
ZUSATZ­IN­FO
  • Kos­ten:
    kos­ten­lo­ses Angebot

  • Ziel­grup­pe:
    Eltern
    Pädagog*innen
    Schüler*innen

  • Modu­le:
    + Work­shop
    + Fortbildung
    + Vortrag

  • Dau­er:
    Fort­bil­dung für Lehrer*innen 4 EH
    Schüler*innen-Workshop 4 EH
    Eltern­abend 2 EH

Ange­bot buchen
Online Angebote
Downloads

_

Online Angebote
Downloads

_